Der richtige Rasenschnitt Foto: Uta Richter

Der richtige Rasenschnitt

Der richtige Rasenschnitt – vier ist die magische Zahl – vier Zentimeter hoch sollte der deutsche Durchschnitts-Grashalm sein. Allerdings liegen fünf Millimeter darüber oder darunter noch im Bereich des Verhandelbaren. Die geringe Abweichung wirkt sich weder nachteilig auf den heimischen Rasen noch auf den Ruf des Hobby-Gärtners in der Nachbarschaft aus. Alles noch im grünen Bereich!

Regelmäßiger Schnitt

Um das Wachstum des Rasens im Zaume zu halten, sollte er einmal pro Woche geschnitten werden. Das ist jedoch ein Richtwert, der bei Abwesenheit bedingt durch Urlaub auch mal außer Kraft gesetzt werden kann.

Ausnahmebedingungen

Die Vier-Zentimeter-Bestimmung kann unter verschiedenen anderen Bedingungen auch außer Kraft gesetzt werden. Die Höhe des Halms darf einen ganzen Zentimeter über Normal liegen, wenn sich Flächen in Schattenlage befinden. Auch bei hohen Temperaturen darf das Gras etwas über das Ziel hinaus schießen. Längere Halme schützen in diesem Fall den Boden und verhindern sein Austrocknen.

Trocken muss es sein

Auf den Schnitt gänzlich verzichten muss der Gärtner dann, wenn der Rasen nass ist. Die Feuchtigkeit sorgt dafür, dass der Halm nicht korrekt gekappt werden kann. Schneiden darf er auch dann nicht, wenn die Sichel seines Mähers nicht wirklich scharf ist. Nur dann werden die Halme sauber abgeschnitten und fransen nicht zu stark aus.

Keine radikalen Lösungen

Wer Wert auf einen schönen und gesunden Rasen legt, das sollte sich an folgende Faustregel halten: Es wir nie mehr als ein Drittel der Graspflanzen abgeschnitten. Ist der Rasen in seinem Wachstum bereits stark über das Ziel hinaus geschossen, dann wird in einem ersten Durchgang zunächst besagtes Drittel gekappt. Nachdem der Rasen eine Pause einlegen konnte, erfolgt der Schnitt auf die eigentlich gewünschten vier bis fünf Zentimeter.

Der richtige Rasenschnitt

Die Bearbeitung der Flächen erfolgt vom Frühjahr an bis in den Herbst hinein. Der Hobbygärtner beginnt mit seiner Arbeit, sobald der Rasen zu wachsen beginnt. Im November erfolgt der letzte Schnitt des Jahres, zumindest, wenn das Wetter es zulässt. Weitere Infos erhalten Gärtner bei der Deutschen Rasengesellschaft unter www.rasengesellschaft.de

461 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.