Goldregen ist giftig Foto: Uta Richter

Goldregen ist giftig

Eigentlich spricht einiges dagegen, sich einen solchen Goldregen in den Garten zu stellen. Alles an ihm ist sehr giftig. Nur schön ist er halt. Wir freuen uns Jahr für Jahr auf die Zeit, in der er seine schönen Blütentrauben in ihrem leuchtendem Gelb von seinen Zweigen hängen lässt.

Der Goldregen (Laburnem), den man auch Bohnenbaum oder Goldrausch nennt, ist zwar ein Strauch, dennoch kann er bis zu sechs Meter hoch werden.

Goldregen ist giftig

Das Gift, das in der Zierpflanze vorkommt, ist das Cytisin. Es hat eine ähnliche Wirkung wie das Nikotin. Während des Ersten Weltkrieges wurden seine Blätter daher als Tabak-Ersatz verwendet.

478 total views, 2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.