Gurken selbst einlegen Foto: Uta Richter

Gurken selbst einlegen

Gurken selbst einlegen ist eine feine Sache. Der Aufwand hält sich in Grenzen und das Ergebnis ist – wenn alles gut läuft – ausgesprochen schmackhaft. Angefangen haben wir das Unternehmen mit der Reinigung unseres Steintopfes.

Dann ging es Schritt für Schritt weiter:

  1. Steintopf ausspülen und danach ab in den Geschirrspüler
  2. Ca. fünf Kilogramm Einleger (kleine feste Gurken) kaufen. Wir haben unsere auf dem Markt in Potsdam erstanden
  3. Einen Tag lang kommen die Gurken zum Wässern in eine große Schüssel
  4. Anschließend einen Großen Topf Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen
  5. Jede einzelne Gurke wird mehrfach durchstochen. Wir haben dafür eine Rouladennadel verwendet
  6. Dann werden frischer Dill, frischer Estragon und Senfkörner bereitgestellt
  7. Die Einleger, Dill und Estragon müssen jetzt abwechselnd in den Topf gestapelt werden
  8. Ist der Steintopf voll, wird das Ganze mit dem heißen Wasser aufgefüllt
  9. Damit sämtliche Gurken von der Lake bedeckt sind, kommt zunächst ein Teller oben drauf, der mit einem Gewicht oder einem Stein beschwert wird

Jetzt gilt es abzuwarten. Nach sechs bis zehn Tagen sollte Bewegung in die Sache gekommen sein und sich Bläschen zeigen. Dann wandert der Topf mit einem Tuch abgedeckt für einige Wochen an einen kühlen Ort, bei uns in den Keller.

606 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.