Traubeneichen für das Naturerbe Hubertusstock Foto: pa/blickwinkel

Traubeneichen für Naturerbe Hubertusstock

Ein „Mit Mach Wald“ soll dafür sorgen, dass die naturfernen Bereiche im Nationalen Naturerbe Hubertusstock in einen naturnahen, vielgestaltigen Wald umgestaltet werden. Bei dieser Aktion, die gemeinsam von der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg und der Bio Company initiiert wird, geht es um die Renaturierung der Waldflächen bei Joachimsthal. In den Boden gebracht werden zu diesem Zwecke heimische Traubeneichen. Auf einer Fläche von 1,2 Hektar werden etwa 3600 dieser Laubbäume gepflanzt.

 

Ein Euro für den „Mit Mach Wald“

 

Traubeneichen für Naturerbe Hubertusstock: Um dem Wald wieder zu seiner natürlichen Vielfalt zu verhelfen, mussten zunächst Bäume gefällt werden. Damit Platz für die Traubeneichen geschaffen werden konnte, kamen zunächst Fichten und Douglasien unter die Axt. Um das Vorhaben finanzieren zu können, hofft die Bio Companie auf die Spendenbereitschaft ihrer Kunden. Mit einem Obolus von einem Euro kann ein Quadratmeter Wald neu gestaltet werden.

293 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.