Rosenwochen mit Krimi-Lesung Foto: Daniela Incoronatoniela Incoronato

Rosenwochen mit Krimi-Lesung

„Und nie sollst du vergessen sein“ – Rosenkrimi-Lesung im Hofcafé der Späth’sche Baumschulen mit Autor Jörg Böhm am 17. Juni 19.30 Uhr: Emma Hansen ermittelt als Hauptkommissarin eigentlich in der Pfalz. Doch für ihren ersten Fall muss sie tief in ihre Vergangenheit zurück, in den Südschwarzwald. Denn dort verschwand vor 15 Jahren ihre Jugendfreundin Charlotte, die Rosenkönigin. Und während Emma nach ihrer Freundin sucht, erschüttert ein grausamer Mord Nöggenschwiel, das Rosendorf im Südschwarzwald. Ein alter Bauer wird erschlagen im nahe gelegenen Stausee gefunden. Als wenig später auch noch die Verkäuferin des Dorfladens erdrosselt wird, gehen Polizei und Presse längst von einem Serientäter aus. Aber welchen Zusammenhang gibt es zwischen den Opfern und was haben die Morde mit dem Verschwinden von Emmas Freundin Charlotte vor 15 Jahren zu tun? Als Emma mit eigenen Nachforschungen beginnt, stößt sie auf ein dunkles Geheimnis und erkennt zu spät, dass man die Vergangenheit besser ruhen lassen sollte …

Rosenwochen mit Krimi-Lesung

Über den Autor
 Jörg Böhm studierte Journalistik, Soziologie und Philosophie und war unter anderem Chef vom Dienst der Allgemeinen Zeitung in Windhoek, Namibia, um dort über Land und Leute zu berichten und von den Geschichten des schwarzen Kontinents zu erzählen. Geboren und aufgewachsen im Westerwald hat er jahrelang dort gewohnt, wo seine Krimis spielen: im Südschwarzwald und an der Südlichen Weinstraße. Aktuell lebt der Autor in der Lüneburger Heide. Im Frühjahr 2014 erhielt Jörg Böhm den Krimi-Award „Black Hat“ als bester Nachwuchsautor 2013 für seinen Rosen-Krimi „Und nie sollst du vergessen sein“. Die Lesung findet als eine Veranstaltung der Rosenwochen in den Späth’schen Baumschulen statt. Der Eintritt ist frei.

Rosen- und Lavendel-Tag am 25. Juni von 10 bis 16 Uhr

mit Rosen- und Lavendelspezialisten zur Beantwortung von Fragen und vielen besonderen Sorten: Parfuma-Rosen von Kordes stehen beim Spezialisten-Tag im Rahmen der Rosenwochen unter anderem im Mittelpunkt. Fast alle dieser Edel- und Beetrosen tragen das strenge Gütesiegel ADR für besonders robuste und gesunde Rosen. Zudem werden die Besonderheiten des englischen Lavendels präsentiert. Von 11 bis 14 Uhr tritt das BVG Brass Sextett mit böhmisch-bayrischer Blasmusik auf.
 Eintritt frei

Rosenseminar am 5. Juli von 9 bis 12 Uhr

Alles rund um die Königin der Blumen, die Rosen. Pflanzenspezialist Jens Dockhorn führt den Rosenschnitt vor, informiert über Rosenpflanzung und -pflege und vermittelt umfangreiche Details über verschiedene Rosenarten, Rosenkrankheiten und mehr. Teilnahmegebühr: 35 €

80.000 lieferbare Pflanzen

Die Späth’schen Baumschulen sind Komplettanbieter für Garten- und Landschaftsbau. Auf ihrem weitläufigen historischen Gelände in Berlin-Treptow bieten die Späths mehr als 80.000 lieferbare Pflanzen: von der Balkonblume über Gartenstauden und Obstsorten bis zu seltenen Bäumen für wunderschöne Parkanlagen. Das Hofcafé plus Hofladen und ein Kräutergarten liefern dazu kulinarische Spezialitäten. Im Sommer schmücken die Palmen der Späths überall in der Stadt die Open-Air-Lounges und Strände.

296. Geburtstag

1720 von Christoph Späth gegründet, feiern die Baumschulen ihren 296. Geburtstag in diesem Jahr und sind damit der älteste produzierende Betrieb Berlins. Seit 1864 arbeiten die Späths am heutigen Standort in Baumschulenweg, haben entscheidend die Entwicklung der Umgebung mit geprägt und unter anderem der S-Bahn-Station ihren Namen gegeben. Späth’sche Baumschulen | Späthstr. 80/81, 12437 Berlin | Tel.: +49 30 639003-0 info@spaethsche-baumschulen.de | www.spaethsche-baumschulen.de

 

334 total views, 2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.