Der Garteneibisch blüht Foto: Uta Richter

Der Garteneibisch blüht

Endlich blüht er – der Garteneibisch! Seit Wochen schon haben wir uns darauf gefreut, dass sich aus den zahlreichen Knospen an dem Malvengewächs die hübschen, zart lilafarbenen Blüten herausbilden. Seit wenigen Tagen nun ist es soweit.

Aus den Tropen und Subtropen stammend

Ursprünglich hat der Hibiskus nicht allzu viel für unser Wetter übrig. Stammt er doch eigentlich aus tropischen und subtropischen Gegenden Asiens. Doch der Garteneibisch, der zur Gattung des Hibiskus gehört, kommt mit unseren Temperaturen ganz gut klar – auch im Winter. Allerdings freut sich die Mehrjährige Pflanze, die sich später auch als Strauch oder gar Baum im Garten präsentieren kann, über einen Platz an der Sonne.

Der Garteneibisch blüht

Unser größter Eibisch hat sich an einem Standort zwischen Einfahrt und der Sichtschutzwand an unserer Terrasse eingenistet. Er steht dort nicht weit entfernt von der weißen Fassade unseres Hauses. An sonnigen Tagen reflektiert die Wand die auftreffenden Sonnenstrahlen und erweist sich damit als zusätzliche Wärmequelle.

475 total views, 2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.